Gewässermanagement

Start » Einsatzbereiche » Gewässermanagement

Digitales Management für Gewässerunterhaltung und Gewässerschau

NetwakeVision POI-GE unterstützt Ziele und Maßnahmen der Gewässerentwicklung und -unterhaltung, die sowohl der ökologischen Gewässeraufwertung als auch der Hochwasservorsorge dienen.

Gerade die seit 2014 verpflichtend durchzuführende, wiederkehrende Gewässerschau (nach §32 1-3WG Abs.6) kann durch die digitale Durchführung mit dem NetwakeVision-System von enormen Zeitersparnissen und leichter Durchführbarkeit profitieren.

Haftungsrisiken seitens der Träger (Kommunen) werden durch schnelle und einfache Aufnahme von Gefahrenlagen minimiert und Kontrollnachweise bei gerichtlichen Streitigkeiten können schnell erbracht werden.

Die variable Nutzungsmöglichkeit des  umfassenden Gesamtsystems ermöglicht es, neue Gegebenheiten in jeder Form leicht zu integrieren.

In Kombination mit der hochgenauen GPS Erweiterung RoyalGPS ein einzigartiges Organisationssystem für das Gewässermanagement.

 

Anwendungsbeispiel Gewässerschau

 

Schon seit 2014 ist die Gewässerschau für Kommunen und Länder verpflichtend (nach §32 1-3WG Abs.6).
Hierbei soll durch die regelmäßige Kontrolle der Gewässer (Fluss, Bach oder See) dazu dienen, die Einhaltung der wasserrechtlichen Anforderungen vor allem zum Hochwasserschutz, sowie zur Kontrolle der ökoloigschen Funktion der Gewässer, zu sichern.
So können unzulässige Nutzungen und sonstige Mängel festgestellt und deren Behebung eingeleitet werden.
Hat der Träger der Unterhaltungslast versäumt eine Gewässerschau durchzuführen und der Verursacher ist nicht mehr feststellbar, haftet der Träger der Unterhaltungslast für die entstandenen (Hochwasser-)schäden.
 
Niko Clauß vom Stadt Überlingen Abteilung Tiefbau hat sich, infolge dieser Pflichten, für ein mobiles System von NetwakeVision entschieden.
Wir begleiten ihn heute bei der 2. Gewässer Nachschau.

Ihre Vorteile durch Digitalisierung der Gewässerschau

Z

Die durchzuführenden Maßnahmen können gesetzeskonform, effizient und transparent dokumentiert und gerichtsfest abgespeichert werden.

Z

Das vernetzte System ermöglicht die zeitgleiche Bearbeitung an verschiedenen Stellen. Maßnahmen werden angestoßen während an anderer Stelle eine beseitigte Gefahr dokumentiert wird. Auch die Weiterleitung an das Landratsamt erfolgt Papierlos. Weite Fahrten, Papierformulare und Papierkarten entfallen..

Z

 Der Maßnahmenkatalog kann jederzeit individuell erstellt, geändert oder erweitert werden, er wird als übersichtliches drop down Menü im Erfassungsformular der mobilen Anwendung angezeigt.

Z

Neu zu erfassende Gegebenheiten werden einfach per Fingertip auf die Oberfläche der Kartenanwendung als POI erstellt. Sie können als Icon farblich dargestellt und je nach Bearbeitungszustand verändert werden.

Z

Von Eigentümern oder aufmerksamen Bürgern per Messenger gemeldete Gefahrenpunkte können direkt in das System übernommen werden.

Z

Die erforderlichen Karten wie Biotopkarten, Hochwassergefahrenkarten (HWGK), Gewässernetzkarten (AWGN), Flurstückkarten, Biotopkarten und Naturschutzkarten sind immer und dauerhaft mobil dabei. Papierlos und schnell.

Z

Orte können jederzeit wiedergefunden werden, auch wenn sie sich jahreszeitlich bedingt verändern. Es müssen keine aufwändigen Markierungen etc. aufgestellt bzw. eingearbeitet werden. Alle GIS-relevanten Daten zu einem Punkt sind sofort verfügbar.

Z

 Alle GIS-relevanten Daten zu einem Punkt sind sofort mobil oder später im Büro verfügbar, es kann eine optimale und effiziente Nachbereitung erfolgen.

Z

Anlieger, Eigentümer und Nutzer können durch angezeigte Flurstücksgrenzen ad hoc identifiziert und informiert werden.

Z

Die Aufnahme der Daten funktioniert auch offline, sie werden bei Verbindung zum Mobilnetz automatisch übertragen.

Z

Bei Bedarf kann die Anwendung POI-GW durch das hochgenaue RoyalGPS erweitert werden, dadurch ist eine milimetergenaue Zuordnung der Geodaten von z.B. Bäumen oder eine eindeutige Identifizierung des Grundstückseigners möglich.

Z

Bei der zentimetergenauen Erfassung werden die genauen Koordinaten, die Elipsoidhöhen sowie DHHN 2016 Geoidhöhen ausgegeben. Eine Bestimmung der Fließrichtung kann auch im Nachhinein am Webbrowser erfolgen.

POI für den Gewässerunterhalt

Mobile Erleichterung
  • Erfassungsformulare für beliebige Gegebenheiten können selbst erstellt werden, z.B. Biberdämme, Rechen uvm.
  • Erhebungsbögen können online ausgefüllt werden.
  • Alle benötigten Daten sind mobil dabei.
  • Es kann auch bei Regen erfasst werden.
  • Gefahrenpunkte, wie z.B. Unsachgemäß gelagertes Material, Verunreinigungen oder Verstopfungen können punktgenau erfasst und mit alle Attributen dokumentiert werden (Fotodokumentation, Freier Bericht, Gefahrenstufe).
  • Die Fotodokumentation ist automatisch allen anderen Gegebenheiten zugeordnet.
Das Webbrowser
  • Genehmigungen und Abstimmungen mit Behörden (z.B. Gewässerbehörde) können leicht und schnell online erledigt werden.
  • Die Erfassungsformulare können nach den Inhalten der Kontrollprotokolle gestaltet, im Anschluss als PDF ausgedruckt und verschickt oder direkt per E-Mail an das Landratsamt weitergeleitet werden.
  • Alle Attribute wie z.B. Ort, Bilder, Gefahren und Ereignisse sind zusammen abgespeichert und können leicht kontrolliert und weiterverarbeitet werden.
  • Maßnahmen zur Beseitigung der Missstände/Probleme können eingeleitet, Protokolle ausgedruckt und weitergeleitet werden.
  • Weitere relevante Verwaltungsbehörden können mit eingeschaltet werden.
  • Alle Dokumentationen sind gerichtsverwertbar abgespeichert und können bei Bedarf in andere IT- Systeme exportiert werden.

Download Produkt-Flyer