Sommer- und Winterdienst

Start » Einsatzbereiche » Sommer- & Winterdienst

Digitale Datenerfassung für den Sommer- und Winterdienst

Zukunftsweisende Telematik im Straßenbetriebdienstfahrzeug bietet heute umfangreiche automatische und kabellose Datenerfassung. Durch die von Netwake eingesetzte Funktechnik mit der WBox können mit dem FT100 nicht nur Arbeits- und Ortsdaten im Sommerdienst und Winterdienst automatisch erfasst werden. Die Koppelung verschiedener beliebiger Anbaugeräte zum Einsatznachweis oder die Anbindung an das hochgenaue GPS-Modul RoyalFix ist möglich.

Telematik FT100, WBox und VT360 im Sommer- und Winterdienst

Vorteile der Datenerfassung mit der FT100 Telematik

Z

Schnelle, Kostenträger-bezogene Rechnungsstellung (Bund / Land /Kreis) durch gemeinsame Erfassung von Arbeits- und Ortsdaten.

Z

Alle Einsätze können in Echtzeit am Bildschirm verfolgt werden.

Z

Gefahrene Einsätze können rückwirkend nachvollzogen werden. Wann wurde wo Salz gestreut – zur Auskunft gegenüber der Öffentlichkeit und zum gerichtsverwertbaren Nachweis.

Z
Rechnungsstellung und Nachweis von Lohnunternehmern, die mit dem System ausgestattet sind.
Z
Genaue Abrechnung der tatsächlich gefahrenen, geräumten, bearbeiteten Strecken.
Z
Genaue Mengenerfassung bei Salz und Sole zur Planung im Folgejahr.
Z
Graphisches Display zur einfachen Funktionskontrolle.
Datenerfassung im LKW
  • Fest eingebaute Telematik-Geräte erfassen automatisch Daten beim Arbeitseinsatzeinsatz ‒ einfach Schlüssel umdrehen und losfahren.
  • Einfacher Einbau und wartungsfreie Datenübertragung durch die WBox mit Wireless-Technik.
  • Einfache visuelle Überprüfungsmöglichkeit der Daten auf dem graphischen Farbdisplay.
  • Automatische Streubreitenerfassung.
  • Automatische Bedienpulterkennung.
  • Automatische Arbeitsdatenerfassung vom Bedienpult im LKW, z.B. beim Schneeräumeinsatz.
  • Automatische Winter- / Sommerdienstumstellung.
  • Automatische Ortsdatenerfassung (Koordinaten).
  • Automatische Mengenerfassung Salz und Sole.
  • Datenerfassung auch offline, bei Netzverbindung werden Daten automatisch übertragen (bis zu ein Monat).
Einstellungen und Auswertungsmöglichkeiten am Webportal
  • Detaillierte Erfassung von Arbeitszeiten, Rüstzeiten, Liegezeiten, Pausen durch frei einstellbare Geozäune im Webbrowser – Diebstahlschutz.
  • Alarmauslösung bei Überschreiten spezifischer Koordinaten (Geozäune) oder Overspeed.
  • Datenübertragung in Echtzeit, Nachverfolgung der Routen, Geschwindigkeiten, Mengen dadurch schnelle Einsatzkoordination und Arbeitsplanung.
  • Rechnungserstellung auf Knopfdruck durch hinterlegten Briefkopf und Vertragsbedingungen – reelle Abrechnung.
  • Übersichtlich tabellarisch aufgeführte Einsätze und graphische Auswertungen.
  • Vielfältige Bearbeitungsfunktionen sind auf den Workflow des öffentlichen Dienstes angepasst.
  • Übertragung in die Buchhaltung, Schittstellen zu SAP oder LuKAS.
  • Datenspeicherung zum gerichtsfesten Nachweis.
Warum FT100 von NetwakeVision?
  • Datenerfassung im umfassenden NetwakeVision-System als Schnittstellensystem zur Weiterverarbeitung der Daten.
  • 12 Jahre Erfahrung und fortlaufende Weiterentwicklung bei der Erfassung von Trackingdaten.
  • Neuste Technik durch Funksensoren.
VT360-Tracker für Ortsdaten
  • Der VT360 ist ein einfacher Tracker zur Erfassung von Ortsdaten.
  • Er ist am NetwakeVision-System angeschlossen.
  • Keine Erfassung von Arbeitsdaten.
  • Fest im LKW eingebaut.
WBox für kabellose Funkübertragung
  • Stellungserkennung des Räumschildes im Winterdienst oder die Erkennung beliebiger Geräte zur Messung von Betriebszeiten.
  • Erfassung von einfachen Sensordaten und kabellose Weiterleitung.
  • Zur Geräteerkennung zur Erfassung der Einsatzdauer von Maschinen.
  • Erkennung der Pflugstellung mit Magnetschalter.
  • Verbindet sich mit dem FT100 zur Weiterleitung der Daten.
  • Einfacher Anbau.
  • Wartungsfrei, da 10 Jahre haltbare Batterie.

Noch mehr Wireless bei Netwake

Was im letzen Jahr als kabellose Sensordatenübertragung von den Räumschilden im Winterdienst zur Telematik FT100 begann, wurde in diesem Jahr weiterentwickelt. Daten von Sensoren können jetzt kabellos zum Tablet und in den POI übertragen werden.

In einem neuen Forschungsprojekt der Bundesanstalt für Straßenwesen zusammen mit Netwake geht es um „Innovative Datenerfassung und -nutzung im Straßenwesen“.

Bei vier Verkehrssicherungsanhängern in Niedersachsen werden derzeit die Daten der „Leuchtpfeilanlage“ und des „Drehbaren Richtungspfeils“ erfasst und zusammen mit zentimetergenauen Positionsdaten des Anhängers kabellos auf das Tablet übertragen.
Das Ziel ist es, die Anhänger fahrspurgenau im Portal zu visualisieren.

Netwake, Dezember 2020

Download Produkt-Flyer